Druckleitungsendschächte

 

Wissenswertes

Druckleitungsendschächte werden nach ATV A157 mit einem Boden mit ansteigendem Gerinne ausgebildet. Dadurch weden Turbulenzen und die H2S-Korrosion der Betonschächte reduziert. PE ist gegenüber H2S absolut chemisch beständig und ermöglicht daher andere Lösungen. Die Druckleitung wird tangential und höherliegend als der Ablauf an den Schacht angebunden. Durch die geänderte Positionierung der Zu- und Abläufe wird absichtlich eine starke Turbulenz herbeigeführt und damit das Ausgasen von H2S im Druckleitungsendschacht gefördert. Eine Reduzierung der H2S-Belastung und damit verbunden eine Verringerung der Betonkorrosion im weiteren Kanalverlauf sind das positive Resultat. Durch die Verwirbelung im Schacht wird eine Anreicherung des Abwassers mit Sauerstoff erreicht und die Geruchsbelästigung in den weiteren Haltungen deutlich reduziert. Wenn erforderlich, kann die H2S-belastete Abluft mit einem Activ-Filter gereinigt werden.

 

Druckleitungsendschächte:

 

Typ ROMOLD

Typ ATV

 

Druckleitungsendschacht Typ ATV
Druckleitungsendschacht Einbau




FREECALL 0800-ROMOLD-800 (0800-766653-800)
ROMOLD GMBH 2015