Lösungen für Geruchsprobleme

 

Wir lassen Sie mit "Ihrem" Gestank nicht allein

 

A. Pumpenschacht

Bei starker Geruchsbelästigung wird die gesamte Luft aus dem Pumpenschacht abgesaugt. Der Lüfter im Adsorberschacht 

erzeugt einen leichten Unterdruck und saugt somit die gesamte
Abluft über eine Activ-Kohleschüttung. In der Pumpenschachtabdeckung wird ein Filter eingesetzt, damit auch bei Stromausfall die Geruchsbelästigung reduziert werden kann. Die Menge der Activ-Kohle wird entsprechend der Geruchsbelastung und der
gewünschten Nutzungsdauer ermittelt.

 

 

B. Be- und Entlüftungsventilschacht

An bestimmten Punkten einer Druckleitung kann ein Be-/Entlüftungsventil erforderlich sein (z.B. an Hochpunkten). An diesen Punkten wird bei der Entlüftung stark H2S belastete Abluft ausgeblasen. Diese Abluft wird über einen Filterschacht mit Activ-Kohle gereinigt. Der Filterschacht kann mit loser Schüttung oder mit
Filterkassetten bestückt werden.

 

 

C. Druckleitungsendschacht

Bei Druckleitungsendschächten wird durch die bewusst herbeigeführte Turbulenz des Abwassers H2S ausgegast und somit die Belastung des nachfolgenden Freispiegelkanals verringert. Die Abluft aus diesen Schächten wird mittels Lüfter durch einen Filterschacht gesaugt und somit die gereinigte Luft in die Atmosphäre abgegeben. Dieser Filterschacht kann auch bei Druckleitungsendschächten mit ansteigendem Gefälle oder anderen Schächten mit
Geruchsproblemen eingesetzt werden.





FREECALL 0800-ROMOLD-800 (0800-766653-800)
ROMOLD GMBH 2015