Baufragen.de Profi Chat
27.03.08

Die Kunst hat viele Gesichter ...

... die hängenden Schächte von Utrecht gehören auch dazu. Karin van Dam (Jahrgang `59) macht neben der Kunst mit Pinsel und Papier, vor allem Kunst mit Materialien, die uns eigentlich mehr von der Baustelle her bekannt sind. Stahl-Konstruktionen, Gummi-Matten, Bauzäune, Drahtgeflechte und Schaumstoffe, um nur einige zu nennen. „Die Kreuzung von diesen Materialien ist inspirierend und ausschlaggebend für das Endresultat: ein räumliches Kunstwerk von großem Format.“, so Karin van Dam. Darin haben die verwendeten Materialien ihre ursprüngliche Funktion verloren, um eine neue poetische Aussage zu bekommen.

Viele von van Dams Werken sind inspiriert vom Thema Stadt. Vor allem von der Veränderlichkeit von festen Strukturen, wo Spuren von „vergangener und zukünftiger Dynamik“ zusammengeführt werden. Diese Arbeit mit dem Namen „Cry out for joy, you lower parts of the earth“ wurde übrigens speziell für das Central Museum in Utrecht (Niederlande) angefertigt.

Mehr über Karin van Dam und ihre Werke erfahrt Ihr unter:





FREECALL 0800-ROMOLD-800 (0800-766653-800)
ROMOLD GMBH 2017